Benefiz-Veranstaltung zum Saison-Abschluss 2019

Der TC Harderberg hat den Saisonabschluss in diesem Jahr mit einer Benefiz-Veranstaltung zugunsten des örtlichen Vereins „Mittendrin – Gemeinsam leben für Alle e.V.“ verbunden.

Bei durchwachsenem Wetter wurde Kaffee und von Mitgliedern selbstgebackener Kuchen angeboten, wovon rege Gebrauch gemacht wurde.

In seiner Begrüßungsrede wies der 1. Vorsitzende, Hans Kormeyer, auf den karitativen Zweck der Veranstaltung hin und bat um großzügige Spenden.

Nach diversen Spielversuchen auf dem Platz, die wegen der Regenschauer immer wieder unterbrochen werden mussten, wurde die Pfannkuchen-Pfanne und der Würstchen-Grill angeworfen. Auch hier kam der Appetit nicht zu kurz.

Gegen 18:00 Uhr wurden die im Spendenhaus eingesammelten Spenden in Höhe von € 500 an Frau Monika Grohl vom Verein „Mittendrin“, die mit ihrer Tochter Ramona gekommen war, vom Vereinsvorsitzenden Hans Kormeyer und dem 2. Vorsitzenden Niklas Brörmann übergeben, was große Freude bei den Beschenkten auslöste.

Das Geld kommt gerade recht, soll es doch von den Bewohnern der Wohngemeinschaft für eine Tagesfahrt in den Center-Park nach Zandfoort (NL) genutzt werden.

Der TC Harderberg hat für diese Veranstaltung auf Einnahmen aus Getränken und dem Essen verzichtet, um stattdessen möglichst viele Spenden einzusammeln.

In gemütlicher Runde fand der Tag seinen Ausklang.

40 Jahre TC Harderberg

In diesem Jahr wurde der Neujahrsempfang besonders gefeiert, denn der Vorstand lud die Mitglieder aus Anlass des 40-jährigen Jubiläums des am 29.12.1977 gegründeten Vereins ein. Rund 80 Gäste waren erschienen, um mit einem Glas Sekt auf das neue Jahr und das Jubiläum anzustoßen. Das Clubhaus war dem Anlass entsprechend festlich geschmückt.

Der 1. Vorsitzende, Hans Kormeyer, sprach in seiner Begrüßungsrede die besten Wünsche für das Jahr 2018 aus. Bezüglich der Aktivitäten im Jahr 2017 wurde auf das Vereinsheft „Jahresrückblick 2017“ hingewiesen, das allen Mitgliedern vorliegt. Insoweit würde sich ein Rückblick erübrigen. Er wies auf die positive Entwicklung der letzten 40 Jahre als Grundlage für die Zukunft des Vereins hin. Auch wurde auf die Notwendigkeit zur Verjüngung des Vorstandes in den kommenden Jahren verwiesen und er bat in diesem Zusammenhang um rege Teilnahme bei der anstehenden Jahreshauptversammlung, die am Dienstag, den 27. Februar 2018 im Clubhaus stattfindet.

Für ihre 40-jährige Mitgliedschaft im Verein beglückwünschte Hans Kormeyer ganz besonders unserem mit 92 Jahren ältesten Mitglied Lotte Eickholt, sowie Angela Richter, Wolfram Glagau und Alfred Sierp, die mit einem Blumenstrauß überrascht wurden. Diese vier waren bereits bei der Jubiläumsfeier 40 Jahre im Verein. Im kommenden Jahr werden dann alle Mitglieder geehrt, die dem Verein im Laufe des Jahres 1978 beigetreten sind.

Für 30-jährige Vereinstreue wurden Egon Tiesmeyer sowie Karin und Detlef Nordheider beglückwünscht.

Wie in den Vorjahren reichten sich alle Anwesenden die Hände und wünschten sich miteinander ein gutes, gesundes und erfolgreiches Tennisjahr 2018.

Zur Überraschung aller Gäste trat anschließend ein professioneller Entertainer mit einer zauberhaften Vorstellung auf, der mit seinen Tricks und den lockeren Sprüchen alle sehr erheiterte und für ein unvergessliches Erlebnis sorgte. Nach der Vorstellung ging er an die einzelnen Tische und unterhielt mit kleinen Tricks die Gäste weiter. Auch bei schärfsten Hinsehen war nicht auszumachen, wie diese funktionierten.

Für das leibliche Wohl sorgte das „Ferdinands“ unter der bewährten Leitung von Christoph Sierp. Es wurde ganz frisch zubereitetes Fingerfood serviert, das außergewöhnlich war und hervorragend schmeckte.

Auch die Sternsinger, die an diesem Tag durch die Straßen von Harderberg zogen, gaben traditionsgemäß ein Stelldichein, segneten das Clubhaus und baten um eine Spende.

Aus Anlass des Jubiläums wurde eine Tombola durchgeführt. Die Präsente wurden von den Werbepartnern des Vereins gesponsert. Dadurch konnten mittels Losverkauf 50 Geschenke an die Mitglieder überreicht werden.

In geselliger Runde klang die rundum gelungene Feier aus.

 

Link zum Download der Originaldateien:

https://1drv.ms/f/s!AuDvAWnmeCAVgaEsl7cAJXk3Ymt4Gw

 

Spielgemeinschaft Harderberg-Nahne erkämpfte Aufstieg in die Oberliga

von Werner Tegeler

Starke Doppelerfolge der Herren 65 brachten die Entscheidung 

Auf eine sportlich erfolgreiche Tennissaison in der Winterhallenrunde blickt die Spielgemeinschaft Harderberg-Nahne zurück. 9:1 Tabellen- und 26:4 Matchpunkte bei 54:13 Sätzen: Das ist die eindrucksvolle Bilanz der Herren 65 in der NTV-Wintersaison 2016/2017.

Die Spielgemeinschaft um Tenniskapitän Werner Tegeler erkämpfte sich den Aufstieg in die Oberliga. Nach einem ungefährdeten Sieg gegen TSV Otterndorf steigerte sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel. Sie siegte gegen so starke Teams wie den Auricher TC (6:0), TV Bad Zwischenahn (5:1) und TV Schwanewede (6:0). Als Tabellenführer ging es am letzten Spieltag zum Tabellenzweiten TC GW Rotenburg II. Dort kam es zu einem hochspannenden Finale um den Aufstieg. Rechnerisch würde der Spielgemeinschaft ein 3:3 reichen. In diesem wichtigen Auswärtsspiel lag Harderberg-Nahne nach den Einzeln 1:3 zurück. Zwei Siegpunkte im Doppel mussten die Entscheidung bringen. Gerd Bergmann und Rudi Weniger spielten in Bestform. Sie packten ihr gesamtes Tennispotential aus und holten den ersten Punkt in einer hochklassigen Partie mit 7:5 und 7:5. Ewald Mosel und Werner Tegeler sicherten den zweiten Punkt in einem dramatischen Match über drei Sätze. Hauchdünn hatten sie im entscheidenden Matchtiebreak die Nase vorn und erkämpften den Sieg mit 3:6, 6:0 und 10:8. Der Endstand von 3:3 bedeutete für die Spielgemeinschaft den Schritt in die Oberliga. „Die neue Klasse wird für die Spielgemeinschaft eine gewaltige sportliche Herausforderung sein, aber mit uns ist zu rechnen“, erklärte Mannschaftsführer Werner Tegeler und stellte den Mannschaftsgeist und die starke Moral als Motivationsfaktor heraus.

Alle Paarungen und Spielergebnisse sind einsehbar im Internet unter www.ntv- tennis.de, hier Herren 65, BL, Gr. 169 oder auf der Homepage des TuS Nahne, dort unter Tennis, Wintersaison 2016-2017, Herren 65.

Am Aufstiegserfolg waren beteiligt, (von links nach rechts): Joachim Prinz, Werner Tegeler, Ewald Mosel, Adalbert Pretki, Rudi Weniger, Gerd Bergmann, Gerd Thye. Zur Mannschaft gehört als treuer Fan Eckhard Schlüter.

Foto Aufstieg 2017

 

 

Vereinslied

1.
Wir sind die Tennisspieler
vom TC Harderberg,
wir spielen immer wieder
zum Spaß und auch im Ernst.

Dass wir aus Hütte sind, halli, hallo,
das weiß ein jedes Kind, halli, hallo,
wir reißen Bäume aus, halli, hallo,
wo keine sind.

2.
Wir sind die großen Kämpfer,
auf‘m Tennisplatz zu Haus,
uns stört nicht mal ein Dämpfer,
das macht uns gar nichts aus.

Dass wir aus Hütte…

3.
Wir werden meistens siegen
und rufen Aufschlag Ass,
wir lassen die Bälle fliegen
und auch der Volley saß.

Dass wir aus Hütte…

4.
Wir können auch gut feiern
immer lustig oben auf,
die TC Harderberger,
die machen heut ein‘ drauf.

Dass wir aus Hütte…

 

Download als pdf-Datei